Laurie Anderson

Laurie Anderson life in De Vereeniging te Nijmegen
Laurie Anderson life in De Vereeniging te Nijmegen

Laurie Anderson wurde am 5. Juni 1947 in Glen Ellyn/Illinois geboren. Sie ist Performance-Künstlerin und Musikerin. Sie arbeitete mit verschiedenen Künstlern zusammen, unter anderem mit Andy Kaufman, William S. Burroughs, Peter Gabriel, Jean-Michel Jarre, John Cage und Lou Reed. Lou Reed ist Ihr Lebensgefährte.

Seit den 70ern hat Laurie Anderson auf verschiedenen Bühnen Performances durchgeführt. Die Musikcharts eroberte Sie mit Ihrer Single O Supermann 1981. Mit dieser Single erreichte Sie beispielsweise in den britischen Musik-Charts den Platz 2. Laurie Anderson erhielt als Musikerin und Performance-Künstlerin 1997 den Aachener Innovationspreis Kunst des Ludwig Forum für Internationale Kunst und im Jahr 2007 den Dorothy and Lillian Gish Prize.

Im Jahr 2008 heiratete Laurie Anderson ihren langjährigen Lebensgefährten Lou Reed (eigentlich Lewis Allen Reed), Gitarrist und Gründungsmitglied der Kult-Band Velvet Underground.

Laurie Anderson ist ein Pionier für elektronische Musik und hat mehrere Instrumente erfunden, die sie in ihren Aufnahmen und Performance-Kunst zeigt eingesetzt hat. Im Jahr 1977 schuf sie ein Band-Bogen Violine, bei der Magnetband anstelle von Rosshaar Auf dem Bogen und ein Magnetband Kopf in der Brücke verwendet wurde. In den späten 1990er Jahren entwickelte sie eine „sprechenden Stab“.

Auch Filme gehören zum Repertoire von Laurie Anderson. Am bekanntesten ist sicher der Film Home of the Brave (voller Titel: Home of the Brave: A Film by Laurie Anderson.), in dem sie auch selbst Regie führt. Der Film wurde bei einem Konzert im Park Theater in Union City, New Jersey, im Sommer 1985 gedreht.

Foto: Bert Hollestelle / wikipedia, Permission CC-BY-SA-2.5; Released under the GNU Free Documentation License.

Laurie Anderson Musik